Musikalische Früherziehung

Musikalische Früherziehung

Unsere Musikschule bietet die musikalische Früherziehung, den so genannten „Spatzenkurs“ an.
Hier lernen Kinder ab 4 Jahren, in kleinen Gruppen (bis sieben Kinder), spielerisch den Umgang mit Instrumenten und beginnen in die Welt der Musik einzutauchen.

Umwelterfahrungen und Gehörtes in Klänge, Bewegung oder Bilder umzusetzen gehört ebenso dazu wie frühmusikalisches Musizieren (Orff-Instrumentarium) sowie Übungen zur Sprachentwicklung.
Phantasie, Neugier, Entdeckungslust, Spieltrieb – kurz: alles, was die Kreativität des Kindes ausmacht, werden in der „musikalischen Früherziehung“ gefördert. Verhaltensweisen wie: sich entscheiden, spontan handeln, kritisch auswählen können, sich einem Geschehen einordnen, auf einen oder mehrere Mitspielende achten, usw. dienen der musikalischen Entwicklung des Kindes ebenso wie seiner Persönlichkeitsentfaltung.

Durch Singen von Liedern, rhythmischen Bewegungen zu Musik und das Erkunden der Instrumente wird der Grundstein für die weiterführende „musikalische Grundausbildung“ gelegt.