30.09.2018 – Salonorchester Cappuccino –

30.09.2018 – Salonorchester Cappuccino –

„In 80 Minuten um die Welt“ – musikalische Reisenotizen rund um den Globus, aufgezeichnet vom Salonorchester Cappuccino unter Leitung von Albrecht Winter

30.09.2018, 15 Uhr

„In 80 Minuten um die Welt“ – musikalische Reisenotizen rund um Globus, aufgezeichnet vom Salonorchester CAPPUCCINO unter Leitung von Albrecht Winter

Whiskey in Dublin, einen Landwein in Bordeaux, einen Caipirinha an der Copacabana oder etwa Sake in Kyoto? Rund um den Globus gibt es sehr viele verschiedene Möglichkeiten, sich an einem wunderbaren Abend so richtig Herz und Magen zu wärmen – mit unterschiedlichsten Alkoholika vielleicht, wie eben vorgeschlagen, oder aber mit Klängen, die Füße oder Tränendrüsen motivieren. Letzteres haben die Musiker des Salonorchester CAPPUCCINO am 30. September im Gepäck, wenn sie um 15.00 Uhr unter dem Motto  „In 80 Minuten um die Welt“ zu Reisenotizen rund um den Globus in der tonicum-Musikschule einladen. 

Das Orchester:

Das Salonorchester CAPPUCCINO spielt normalerweise in der sogenannten „reduzierten Pariser Besetzung“ mit neun Musikern (zwei Violinen, Violoncello, Kontrabass, Flöte/Saxophon, Oboe, Klarinette, Posaune und Klavier).

Je nach Programm und Anlass tritt das Ensemble aber in den verschiedensten, auch kleineren Besetzungen auf.

Die Mitglieder des Salonorchesters CAPPUCCINO gehören größtenteils renommierten Orchestern wie z. B. der Staatskapelle Dresden, dem Gewandhausorchester Leipzig und der Staatskapelle Halle an oder sind Professoren an den Musikhochschulen von Köln, Bremen und Leipzig.

Besonders prägend für das Ensemble ist sein Pianist und Arrangeur Horst Singer, der über 25 Jahre der bekanntesten ostdeutschen Bigband unter Fips Fleischer angehörte und musikalische Ausflüge in die Bereiche Swing und Musical erst ermöglicht hat.

Musikalischer Kopf von CAPPUCCINO ist Stehgeiger und Conferencier Albrecht Winter, früher Konzertmeister der II. Violinen im Leipziger Gewandhausorchester. Neben der geigerischen Finesse seines Vortrags überzeugt er auch mit sängerischen Eskapaden und einem profunden Wissen um die Geschichten des musikalischen Salons.

 

 

Eintrittskarten gibt es —> hier im tonicum – Ticketshop <—

 

tonicum „Kulturbeitrag“:

…ist eine Konzertreihe im Vortragsraum der tonicum Musikschule. Auf kleiner Bühne und im fast familiären Ambiente finden in unregelmäßigen Abständen kleine, aber feine Kulturdarbietungen statt. Sorgfältig ausgewählte Interpreten präsentieren ihre Programme und Performances…

  • jede Veranstaltung ist auf 50 Plätze begrenzt
  • alle Kulturbeiträge sind einmalig, es gibt keine Aufzeichnung und keine Wiederholung
  • aufgrund der Räumlichkeiten sind sich Publikum und Künstler so nah, wie bei kaum einem anderen Konzert
  • moderate, faire Eintrittspreise und Ermäßigungen ermöglichen den Besuch für fast „Jedermann“
  • zu jeder Eintrittskarte gehört ein Begrüßungsgetränk am Einlass

 

…weitere tonicum – Kulturbeiträge sind bereits in Planung.

04.11.2018, 15:00 Uhr – Literatur und Musik

09.12.2018, 15:00 Uhr – Christmas Swing Thing – Saxophonquartett „Die Sax´n“

16.12.2018, 15:00 Uhr – weihnachtliche Klänge – Duo Animatio