Jetzt wieder möglich: Workshop „Ukulele selber bauen und spielen“

Die Ukulele – oder wörtlich übersetzt „hüpfender Floh“ erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit. Abstammend von Vorgängerinstrumenten wie die Cuatro (Venezuela, Kolumbien) oder die Braguinha (Portugel, Brasilien) trat die Ukulele ab dem Jahr 1800 ihre Reise um die Welt an und ist heut fast in jedem Land der Erde bekannt und beliebt.

In unserem Workshop „Ukulele selber bauen und spielen“ bauen die Teilnehmer an zwei Tagen ihre eigene Ukulele. Am ersten Tag wird das Instrument aus vorgefertigten Bausatzteilen zusammengebaut, anschließend geschliffen und lackiert oder geölt. Über Nacht können die Ukulelen trocknen und am zweiten Tag komplettiert und spielfertig eingerichtet werden. Anschließend gibt es eine Einführung in die Spielweise auf diesem Instrument.

Vielleicht wird das Spiel auf der Ukulele ja ein neues Hobby? Denn: Ukulele spielen macht süchtig!

uku1 Normalerweise findet der Ukulele-Workshop in den Räumen der tonicum – Musikschule statt. Nach Absprache ist es aber auch möglich, den Workshop an einem anderem Ort durchzuführen – vorausgesetzt, es gibt dort geeignete Räumlichkeiten.

Für Schulen, die diesen Workshop in den Unterricht einbauen möchten, ist es auch möglich den Workshop in der Schule durchzuführen und auf mehrere Unterrichtseinheiten (mehrere Wochen) oder als GTA auf ein Schuljahr zu verteilen.

Gerne unterbreiten wir ein persönliches Angebot.

Der nächste Workshop findet statt am 18./19. November 2017.

Weitere Infos unter 0341-9914515 – oder über unser Kontaktformular.

 

DSC_0019 DSC_0023 DSC_0029uk_21 uk_22 uk_23